Go to content

Main menu:

Diedenacker

Not Scottish Whiskies > Luxemburg

LUXEMBURG

DISTILLERIE  AGRICOLE  DIEDENACKER,  c. Duhr, Niederdonven                                               

DIEDENACKER   NUMBER   ONE               
2 0 0 8     
Aged 5 years 42 %       
Rye Malt Whisky
50 cl
Distillerie Agricola Diedenacker,
C. Duhr, Niederdonven

Voor ons meegenomen door Christiane Winkin & Bernard Ansay alias Patrick.

VERSCHIEDENE SPEZIALITÄTEN,
SOWIE ERSTER LUXEMBURGISCHER WHISKY
Zur Zeit produzieren wir ungefähr 5000 ltr Brand pro Jahr. Mit der stetigen Sorge ein Destillat von höchster Qualität herzustellen, werden die meisten Destillate von einer Kommission (Marque Nationale , www.eaux-de-vie.lu) kontrolliert. Diese Kommission, die alle 5 Jahre erneuert wird, setzt sich aus 9 Personen (Brenner, Vertreter des Handels, Verbraucher und einige Mitarbeiter des staatlichen Technischen Dienstes) zusammen. Die Brände, die sich um die Nationalmarke bewerben, unterliegen einer umfassenden analytischen und sensorischen Prüfung. Im Rahmen der chemischen Untersuchung werden die wichtigsten Inhaltsstoffe bestimmt und deren Gehalt auf die Übereinstimmung mit der nationalen sowie europäischen Gesetzgebung überprüft. Die Experten der Nationalmarke bewerten Farbe, Klarheit, Geruch und Geschmack der Brände, ohne die Herkunft der Probe zu kennen. Das Destillat darf nur aus einheimischen Früchten oder Getreide bestehen.
Unsere Teilnahme am "Concours International des Eaux-de-Vie" in Metz/Frankreich hat uns auch schon mehrere Medaillen eingebracht.
An die 30 Edelbrände, darunter Korn, Himbeere, Apfel, Mirabelle, Neelchesbirne, Quetsch, Ugemaachten, Hefebrand, Williamsbirne, usw. befinden sich in unserem Sortiment. Darunter finden Sie auch einige Spezialitäten wie den Calvadonven, Dinkel, Fine de Moselle, Kürbis, Heidekorn, Vogelbeerre, Speierling, Marc de Gewürztraminer, Orange, usw) wovon einige auch in Eichenholzfässern gelagert sind.
2005 haben wir den ersten luxemburgischen Whisky destilliert der 2010 auf den Markt kam. Bester luxemburgischer Roggen, ausgewähltes Malz und erlesenes Quellwasser wurden als Zutaten verwendet. Nach dreitägiger Vergärung wurde die Maische im Februar 2005 destilliert. Der 75% Brand wurde in einem alten Pinot Blanc Barrique Fass eingelagert. Nach fünfjähriger Ruhezeit wude das Destillat auf Trinkstärke (42%) herabgesetzt. Die Bezeichnung Diedenacker verdankt der Whisky unserem Hausnamen. "An Déidenakesch", was soviel bedeutet wie Gemeinschaftsacker. Aufgrund der limitierten Produktion war der Whisky schon binnen weniger Wochen ausverkauft. Dieser Erfolg hält bis heute an.



Back to content | Back to main menu